Johanneskirche Saarbrücken

Die evangelische Johanneskirche Saarbrücken wurde in den Jahren 1894 bis 1898 im Saarbrücker Stadtteil St. Johann im neugotischen Stil erbaut. Die Kirche überstand den Zweiten Weltkrieg nahezu ohne Schäden, obwohl Saarbrücken von 1942 bis 1945 durch Bombenangriffe flächendeckend zerstört worden war. In der Nachkriegszeit wurde die Johanneskirche einer Umgestaltung unterzogen.

Die wöchentlichen Gottesdienste finden sonntags morgens um 11 Uhr statt. Doch auch außerhalb der Gottesdienste besteht die Möglichkeit, die Johanneskirche zu besichtigen. Die Besucher können den Kirchenraum auf sich wirken lassen, sich eine kurze Auszeit zur Besinnung oder zum Nachdenken über Gott und die Welt nehmen, ihre Gedanken einem Buch anvertrauen oder eine Kerze anzünden.

Als Teil des Projekts "City Kirche" finden in der Johanneskirche regelmäßig Konzerte, Performances und Diskussionsrunden sowie Lesungen oder Theateraufführungen statt. Auch Ausstellungen wie „Geschenke Gottes, Heilkräuter aus dem Klostergarten der Reichenau“ „Göttelborn – Niedergang und Aufbruch“ oder „Seelenbretter“ wurden in der Vergangenheit in der Johanneskirche veranstaltet.

Öffnungszeiten

Dienstag bis Sonntag von 15:00 - 18:00 Uhr

Eintritt

frei

Gottesdienst

Sonntag 11:00 Uhr

> Hier gelangt ihr zur Website der Johanneskirche