Ludwigskirche Saarbrücken

Die Ludwigskirche im Saarbrücker Stadtteil Alt-Saarbrücken ist als evangelische Kirche im Barockstil das Wahrzeichen der Stadt Saarbrücken. Neben der Dresdner Frauenkirche und dem Hamburger „Michel“ gilt die Saarbrücker Ludwigskirche als einer der bedeutendsten evangelischen barocken Kirchenbauten Deutschlands.

Fürst Wilhelm Heinrich von Nassau-Saarbrücken beauftragte Friedrich Joachim Stengel im Jahre 1762 mit dem Bau der Ludwigskirche zu beginnen. Während eines Bombenangriffs im Zweiten Weltkrieg wurde die Kirche bis auf die Grundmauern zerstört und fünf Jahre später wiederaufgebaut.

Die Ludwigskirche ist eine der bekanntesten evangelischen Barock-Kirchen Deutschlands und gilt als das bedeutendste Bauwerk des Barockbaumeisters Friedrich Joachim Stengel.

Der Grundriss des Innenraums der Ludwigskirche wurde in Form eines griechischen Kreuzes gestaltet. Jeder der vier Kreuzarmen verfügt über Emporen, die jeweils von zwei bzw. vier Karyatiden getragen werden. Die ungewöhnliche gestufte Anordnung von Altar, Kanzel und Orgel bilden ein besonderes Merkmal der Kirche.

Neben den Gottesdiensten finden mehrmals im Jahr Konzerte in der Ludwigskirche von verschiedenen Kantoraten statt.

Bei dem Gemeindeamt der Evangelischen Kirchengemeinde Alt-Saarbrücken (Gärtnerstraße 2,  66117 Saarbrücken) können qualifizierte Führungen vereinbart werden.

Öffnungszeiten

Dienstag-Samstag: 11-17 Uhr

Der Eintritt während der Öffnungszeiten ist kostenlos, wenn ihr die Kirche außerhalb der Öffnungszeiten besichtigen müsst, fallen Kosten in Höhe von 10,00€ an. Wenn ihr eine Gruppe von mehr als 20 Personen seid, beträgt Eintritt außerhalb der Öffnungszeiten 0,50€ pro Person.

Gottesdienst

Sonntag um 10:00 Uhr

> Hier gelangt ihr zur Website der Ludwigskirche