Einblick in die Stadt Saarburg

Die romantische mittelalterliche Stadt Saarburg im Trier-Saarburg-Kreis eignet sich hervorragend für einen Tagesausflug, besonders von Saarbrücken aus. Sie wird auch Wein- und Glockengießerstadt genannt.

Der staatlich anerkannte Erholungsort bietet alles, was ihr für einen tollen Tag braucht. Sie ist von Wäldern und Weinbergen umgeben und daher optimales Ziel für Naturliebhaber und Wanderer.

Innerhalb der Stadtgrenze gibt es aber auch viel zu entdecken und zu sehen: Die Unterstadt ist architektonisch sehenswert, es gibt sogar den größten innerstädtischen Wasserfall Europas zu bestaunen. Hier gibt es das Museum AMÜSEUM, das in einer ehemaligen Mühle ansässig ist. Ausgestellt sind alte Handwerkerberufe, die älteste noch in Betrieb befindliche Turbine sowie interessante, ständig wechselnde Ausstellungen.

Was ihr noch nicht verpassen solltet, ist die Hackenberger Mühle aus dem 13. Jahrhundert. Der Mühlenkomplex umfasst drei Mühlen und die Räder drehen sich auch heute noch in der Nähe des Wasserfalles.

Außerdem könnt ihr die Burgruine einer der schönsten Höhenburgen Westdeutschlands besichtigen und die Kirche St. Marien, die für das Gnadenbild der stillenden Maria bekannt ist.

In Saarburg werden zahlreiche Führungen unter den unterschiedlichsten Mottos und somit für fast alle Geschmäcker angeboten. Mehr Infos bekommt ihr, wenn ihr auf folgenden Link klickt:

> Hier gibt's Infos zu den Stadtführungen 

Wenn ihr eher auf Action steht, sei euch die Sommerrodelbahn Saarburgs sowie die Sesselbahn ans Herz gelegt. Die Sommerrodelbahn startet direkt an der Bergstation der Sesselbahn. Dort können Groß und Klein einen aufregenden Tag verbringen.

> Hier gibt's Infos zur Sommerrodelbahn 

> Hier kommt ihr zur Stadt Saarburg